Unbenanntes Dokument
 
Gesundheit
 
  Allgemeines
 
  Meldungen
 
  Essen mit Wirkung
 
 

Ernährung

Erste Hinweise zeigen, welche Körperfunktionen sich durch eine Kalorienreduzierung verändern

Erste Hinweise zeigen, welche Körperfunktionen sich durch eine Kalorienreduzierung verändern und dass etwas Hunger das Leben durchaus verlängern könnte

Versuche mit verschiedenen Tierarten haben gezeigt, dass eine Einschränkung der Nahrungszufuhr die Lebensdauer deutlich verlängert. Jetzt gibt es erste Hinweise darauf, welche Körperfunktionen sich dabei verändern und den Alterungsprozess verlangsamen. Als Folge einer lebensverlängernden Kalorienreduktion bei Rhesusaffen sank die Körpertemperatur und zwei Blutwerte veränderten sich. Gleichartige Veränderungen stellten amerikanische Wissenschaftler bei den Teilnehmern einer Langzeitstudie fest, die ein besonders hohes Lebensalter erreichten. Das berichtet das Fachblatt "Science" in einer Kurzmitteilung.

George Roth und seine Mitarbeiter vom National Institute on Aging werteten die Daten von über 700 Männern im Alter zwischen 19 und 95 Jahren aus. Seit 25 Jahren werden in dieser Studie medizinische Daten der Teilnehmer registriert. Es stellte sich heraus, dass Männer, die überdurchschnittlich lange lebten, während des Alterns eine vergleichsweise geringe Körpertemperatur, einen erniedrigten Insulinspiegel und eine hohe Konzentration von DHEAS im Blut aufwiesen. DHEAS (Dehydroepiandrosteronsulfat) ist eine Hormonvorstufe, deren Produktion bei Affen und Menschen während des normalen Alterns abnimmt.

Ähnliche Befunde erhielten die Wissenschaftler in einer Ernährungsstudie mit Rhesusaffen. Erhielten die Tiere 30 Prozent weniger Kalorien als eine Kontrollgruppe, sanken Körpertemperatur und Insulinspiegel, während sich die Abnahme des DHEAS-Blutwertes verzögerte. Erwartungsgemäß verringerte sich auch die Sterberate der auf Hungerdiät gesetzten Affen. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass eine kalorienreduzierte Diät Stoffwechselveränderungen bewirkt, die das Alter spürbar beeinflussen, so Roth.

 
 




powered by Gökhan Özkan