Unbenanntes Dokument
 
Gesundheit
 
  Allgemeines
 
  Meldungen
 
  Essen mit Wirkung
 
 

Vorurteil ausgeräumt Eigene Probleme aufgrund des Dickseins Amerikanische Wissenschaftler haben das Bild vom angeblich stets "fröhlichen und lebenslustigen Dicken" entkräftet Robert E. Roberts vom Texas Health Science Center untersuchte zwischen 1994 und 1999 über 1700 über 50-jährige schwergewichtig Landsleute. Die Testpersonen wurden nach Fröhlichkeit, Lebensumständen, privaten Beziehungen und Zukunftsaussichten gefragt. Nach den ersten Ergebnissen steht fest, dass Dicke ebenso an psychischen Problemen leiden wie der Rest der Bevölkerung.

Eigene Probleme aufgrund des Dickseins Einige der Probanden litten außerdem an typischen psychischen Problemen, die im Zusammenhang mit dem Dicksein standen. Die Berechnung verschiedener Indikatoren für seelische Probleme ergab, "dass entweder kein Zusammenhang zwischen Übergewicht und psychologischen Störungen bestand oder es den Übergewichtigen schlechter ging." Das gängige Bild sei dadurch jedenfalls definitiv widerlegt, meint Roberts.

Weitere Studien geplant Der Forscher will mit der Untersuchung weitere Befragungen anregen, um mehr über die möglichen Verbindungen zwischen Übergewicht und Angstzuständen und den Einfluss der Ernährung auf den psychischen Status zu erfahren. Solche Forschungsergebnisse könnten auch weitere Hinweise zur Vermeidung und Bekämpfung von Übergewicht liefern.

pressetext.de / DiabetesPro.de

 

 

 

 
 

 





powered by Gökhan Özkan