Kosmetik & Pflege
  Achtung Wechselwirkung
  Calendula
  Heilen mit Pflanzen
  Hautpflege
  Wadenwickel
  Natürliche Hautpflege
  Creme&Co
  Im Blickpunkt
  Stimmt es, daß
  Karies
 
 

Achtung Wechselwirkung

Teerpräparate und direktes Sonnenlicht sind eine problematische Kombination

Bei chronisch entzündlichen Hauterkrankungen wie Schuppenflechte und Neurodermitis helfen Teerpräparate – erhältlich als Creme, Gel, Kopfhautgel und Badezusatz – gleich mehrfach: Die Gemische überwiegend aromatischer Kohlenwasserstoffe lindern nicht nur den Juckreiz, sondern wirken auch Entzündungen entgegen und beugen Infektionen vor. Bei Schuppenflechte – in der Fachsprache Psoriasis genannt – hemmen sie zudem die krankhaft gesteigerte Vermehrung der Hautzellen, die zu silbrigen Schuppen an Ellbogen, Knien, im Kreuzbeinbereich und auf der Kopfhaut führt. Dieser "antiproliferative Effekt" kommt vermutlich durch Bindung einzelner Teerbestandteile an die Erbsubstanz DNA zustande. UV-Strahlung verstärkt die zellwachstumshemmende Wirkung, was sich Ärzte bei der Behandlung der Psoriasis zu Nutze machen. Gleichzeitig wird die Haut jedoch lichtempfindlicher.

Rat: Wer wegen entzündlicher Hauterkrankungen mit Teerpräparaten behandelt wird, sollte direktes Sonnenlicht meiden. Experten empfehlen, die Therapie auf vier Wochen zu begrenzen und unter ständiger ärztlicher Kontrolle durchzuführen.

 

 

 

 

 
 




powered by Gökhan Özkan