Schwangerschaft
  Allergien
  Babs&Kleinkinder
  Busenwunder
  Gebildete Eltern
  Gesetzänderung
  Intervew
  Kindertraum
  Mutter mit 14
  Absetzen der Pille
  Postpartale Depression
  Regelschmerzen
  Schwanger
  Rücken schonen
  Schwanger renovieren
  Späte Geburt
  Teddy-Krankenhaus
  Tips&Tricks
  Toxoplasmose
  Tschüss Schnuller
  TV-Botschaften
 
 

Tipps und Tricks
Natürlich gibt es keine Diät, mit der sich ein Kind vor Krankheit schützen lässt oder die ein krankes Kind heilen könnte. Richtig und gut ernährt kann es sich aber am besten gegen die Krankheit wehren. Wie Sie gesundes Essen trickreich in den kleinen Magen befördern
Es ist schon bei gesunden Kindern nicht einfach, täglich für einen nahrhaften und ausgewogenen Speiseplan zu sorgen. Besonders schwierig wird es jedoch, wenn Ihr Kind sich nicht gut fühlt, sei es wegen eines vergleichsweise "harmlosen" Sommerdurchfalls oder weil es bereits eine Operation oder Chemotherapie hinter sich bringen musste. Ein paar einfache Tipps und Anregungen (von betroffenen Eltern und Experten ersonnen) können Ihre schwierige Situation dann schon erheblich verbessern. Unsere Hinweise sind dem Ratgeber "essen, genießen, genesen", entnommen, den Sie gegen eine geringe Schutzgebühr bestellen können:

Deutsche Leukämie-Forschungshilfe
Aktion für krebskranke Kinder e.V.
Joachimstraße 20
53113 Bonn
Tel.: 0228-9139430 /Fax.:0228-9139433
Email: info@kinderkrebsstiftung.de
Internet-Adresse: http://www.kinderkrebsstiftung.de
Ihrem Kind ist übel, vielleicht hat es Durchfall oder erbrochen und Sie finden, es wird trotzdem höchste Zeit, dass es wieder etwas in den Bauch bekommt? Wir helfen Ihnen dabei: es geht – ohne Zwang, Zank oder Liebesentzug

Klein die Portion, groß die Geduld....

Wem ohnehin nicht gut ist, dem wird mit einem Berg vor sich nur noch schlechter. Zudem neigen Eltern dazu, die nötigen Essensmengen für ihre Kinder zu hoch anzusetzen. Bieten Sie Ihrem Kind häufig kleine Portionen an, die ruhig lauwarm oder kalt sein dürfen. Und vergessen Sie getrost einmal familiäre Machtkämpfe ums Essen. Wenn Ihr Kind Milkshakes liebt, halten Sie einfach welche im Kühlschrank bereit, ok?

Empfindliche Kindernasen brauchen Rücksicht

Vermeiden Sie alles, was intensiv riecht, so zum Beispiel fette, ölige oder gebratene Speisen, stark gesüßte oder scharf gewürzte Gerichte. Ihr Kind sollte auch nicht in einem Raum essen müssen, in dem es stark nach Essen riecht oder sehr heiß ist. Appetitverderber sind auch enge Kleidungsstücke oder auch noch so winzige Reste von Erbrochenem. Wechseln Sie lieber die Bettwäsche und ziehen Kleidungsstücke aus, falls dies nötig ist. Lüften Sie gut und regelmäßig.

Trinken verursacht Völlegefühl
Bieten sie unmittelbar vor dem Essen und beim Essen keine Getränke an, da diese das Gefühl eines vollen Magens verursachen. Zwischen den Mahlzeiten sollte das Kind allerdings viel trinken. Trinkhalme machen Spaß und sehen lustig aus.

Überhaupt isst das Auge mit!
Lassen Sie sich immer witzige Ideen einfallen, das erhält die Freude am Essen. Aus einer Frucht mit eingedrückten Rosinen wird flugs ein lustig-kauziges Gesicht.

"Abenteuer Essen"
– Selbst ist das Kind! Wer immer alles vorgesetzt kriegt, neigt zum Nörgeln. Beziehen Sie deshalb größere Kinder (sofern sie gesund genug sind) beim Essenmachen mit ein. Das geht bei der Auswahl der Gerichte los und kann bis zum Einkauf und zur Zubereitung der Mahlzeit gehen. Unser Tipp: Wechseln Sie auch mal den Platz, an dem gegessen wird. Eingefahrene Rituale sind höchstens etwas für ältere Menschen. Kinder lieben Abwechslung und neue Ideen.

Zum Abschluss noch ein Tipp, mit dem wir an Ihre Kompromissfähigkeit appellieren: Die meisten Kinder mögen weiche, gut durchgegarte Speisen. Stellen Sie ihnen dann keine Steine in den Weg, sondern greifen Sie auf Wunsch zu weichem Brot und softem Brei. Wenn dieses Essen nicht mehr genügend Vitamine enthält, können Sie in besonderen Fällen nach Absprache mit dem Arzt (Vorsicht vor Wechselwirkungen mit Medikamenten!) Mineralstoffe und Vitamine in Tabletten- oder Kapselform verabreichen.

 
 




powered by Gökhan Özkan